Homepage

Südwestdeutsche Einzelmeisterschaft 2018/19
Kein Sieger nach Punkten (aber nach Toren)

[2019-03-05] SCHWALBACH AM TAUNUS (STh) Ein derartiges Kopf-an-Kopf-Rennen hatte es in den letzten zwanzig Jahren nur zweimal gegeben: Nur in der Saison 1999/2000 und dann wieder 2011/2012 hatte die Tordifferenz über die Einzelmeisterschaft im Subbuteo-Südwesten entscheiden müssen. Bemerkenswert: In beiden Fällen hieß der Sieger im Foto-Finish Thomas Winkler, nämlich einmal vor Kai Schmidlin und einmal vor Rainer Vogt.

Schon in der Vorsaison war es knapp gewesen, und letztlich hatte im letzten Jahr nur der Sieg im direkten Duell mit Thomas Winkler dazu geführt, dass Janus Gersie diesmal als Titelverteidiger in die Saison starten durfte. Und so ähnlich wie die letzte lief dann auch die aktuelle Saison: Janus und Thomas dominierten die Konkurrenz, gewannen alle Spiele gegen die übrigen Teilnehmer - aber im direkten Duell gab es diesmal ein 2:2. Spannend blieb es dann noch bis lange nach dem Ende des eigentlichen Doppelspieltags am 21. Januar. Denn während Janus sein Programm bereits komplett hinter sich hatte und mit 19 Punkten und 23:5 Toren schon einmal anfangen konnte, sich auf die Deutsche Einzelmeisterschaft vorzubereiten, musste Thomas noch ein Nachholspiel gegen Stephan Thiele absolvieren. Mit bis dahin 16 Punkten und 17:7 Toren war also ein Acht-Tore-Sieg nötig, um Janus den Meisterpokal noch zu entreißen. Und  Thomas gewann das Nachholspiel tatsächlich deutlich, aber eben "nur" mit 5:0. Janus konnte also denkbar knapp seinen Titel verteidigen. 2012, bei der letzten durch die Tordifferenz gewonnenen Meisterschaft, war Janus übrigens noch mit zwei Punkten Rückstand Dritter geworden, und auch im Jahr 2000 war er Dritter gewesen - damals allerdings noch in der Zweiten Südwest-Liga und weit von der Spitze entfernt...

Nicht minder spannend ging es im Rennen um den dritten Platz zu, der ebenfalls noch für die Teilnahme an der Deutschen Einzelmeisterschaft berechtigt. Rainer Vogt, der eigentlich seit etlichen Jahren auf einen der drei ersten Plätze im Südwesten abonniert ist, zeigte diesmal ungewohnte Schwächen, als er nicht nur gegen das Spitzenduo verlor, sondern überraschend auch gegen Marc Reitz und Michael Beifuß Punkte abgab. Da auch Michael Kappl eine echte Seuchen-Saison erwischte, hatten nun plötzlich Marc Reitz und Stephan Thiele die seltene Chance, sich sportlich für "die Deutsche" zu qualifizieren. Auch hier waren es Nachholspiele, die entscheiden sollten: Rainer hatte alle Spiele absolviert und 11 Punkte auf dem Konto, als Stephan (9 Punkte) und Marc (7 Punkte bei einem weiteren ausstehenden Spiel) im direkten Duell aufeinandertrafen. Die Aussicht auf den möglichen Triumph schien die Kontrahenten aber eher zu lähmen als zu beflügeln, das Spiel endete mit 1:1, und der lachende Dritte (im doppelten Sinne) saß im Westerwald. Marc hätte zwar mit einem Kantersieg gegen Michael Kappl doch noch an Rainer vorbeiziehen können, aber auch dieses Spiel fand keinen Sieger, so dass Marc sich letztlich mit Platz fünf begnügen muss.

So richtig schlecht lief die Saison für Frank Greier, der außer dem Preis für die weiteste Anreise noch nicht einmal einen Punkt in die heimische Rhön mitnehmen konnte und als Achter und Letzter ins Ziel ging. Der Trost  ist: Es kann nur besser werden! Über die Plätze sechs und sieben entscheidet noch das letzte ausstehende Nachholspiel zwischen den beiden namens- und punktgleichen Míchaels.

Die Ergebnisse:

Datum          Zeit  Begegnung, Resultat                                            

Sa. 19. 1.2019 13:30 Thomas Winkler - Rainer Vogt      3:1 
Sa. 19. 1.2019 14:50 Rainer Vogt - Michael Beifuß      0:0 
Sa. 19. 1.2019 15:30 Janus Gersie - Stephan Thiele     7:1 
Sa. 19. 1.2019 15:30 Janus Gersie - Michael Beifuß     1:0 
Sa. 19. 1.2019 15:30 Thomas Winkler - Michael Beifuß   2:1 
Sa. 19. 1.2019 16:10 Rainer Vogt - Stephan Thiele      6:0 

So. 20. 1.2019 10:00 Stephan Thiele - Michael Beifuß   4:2 
So. 20. 1.2019 10:00 Marc Reitz - Frank Greier         1:0 
So. 20. 1.2019 10:40 Rainer Vogt - Marc Reitz          1:1 
So. 20. 1.2019 10:40 Michael Beifuß - Frank Greier     2:1 
So. 20. 1.2019 11:20 Janus Gersie - Frank Greier       6:1 
So. 20. 1.2019 11:20 Stephan Thiele - Michael Kappl    4:2 
So. 20. 1.2019 11:20 Marc Reitz - Michael Beifuß       2:0 
So. 20. 1.2019 12:00 Janus Gersie - Thomas Winkler     2:2 
So. 20. 1.2019 12:00 Rainer Vogt - Michael Kappl       4:1 
So. 20. 1.2019 12:00 Stephan Thiele - Frank Greier     3:0 
So. 20. 1.2019 12:40 Janus Gersie - Marc Reitz         3:0 
So. 20. 1.2019 14:10 Janus Gersie - Michael Kappl      1:0 
So. 20. 1.2019 14:10 Thomas Winkler - Frank Greier     4:0 
So. 20. 1.2019 14:50 Janus Gersie - Rainer Vogt        3:1 
So. 20. 1.2019 15:30 Thomas Winkler - Marc Reitz       2:1 
So. 20. 1.2019 15:30 Michael Kappl - Frank Greier      2:1 
So. 20. 1.2019 16:10 Thomas Winkler - Michael Kappl    4:2 
So. 20. 1.2019 16:10 Rainer Vogt - Frank Greier        3:1 

Di. 19. 2.2019 20:00 Stephan Thiele - Marc Reitz       1:1 
Di. 19. 2.2019 21:00 Marc Reitz - Michael Kappl        1:1 

Di.  5. 3.2019 20:30 Thomas Winkler - Stephan Thiele   5:0

Nachholspiel:        Michael Kappl - Michael Beifuß 

Überblick

SpielerJG  TW  RV  ST  MR  MB  MK  FG 
Janus Gersie••• 2:23:17:1 3:01:01:0 6:1
Thomas Winkler2:2•••3:15:02:12:14:24:0
Rainer Vogt1:31:3•••6:01:10:04:13:1
Stephan Thiele1:70:50:6•••1:14:24:23:0
Marc Reitz0:31:21:11:1•••2:01:11:0
Michael Beifuß0:11:20:02:40:2•••  2:1
Michael Kappl0:12:41:42:41:1  •••2:1
Frank Greier1:60:41:30:30:11:21:2•••

Aktuelle Tabelle (Stand: 05.03.2019)

Pl.  Spieler Sp g u v Tore ± Pkt
1.  Janus Gersie 7 6 1 0 23:5 +18 19 
2.  Thomas Winkler 7 6 1 0 22:7 +15 19 
3. Rainer Vogt 7 3 2 2 16:9 +711 
4. Stephan Thiele7313 13:23-1010 
5. Marc Reitz7232 7:8-1
6. Michael Beifuß6114 5:10-5
7. Michael Kappl6114 8:15-7
8. Frank Greier7007 4:21-17

zur Homepage